Flown

In meiner kleinen Sammlung, welche sich um das Universum drehen bzw. Artefakte aus den unterschiedlichen Raumfahrtprogrammen sind.

Ein Meteorit ist ein Festkörper kosmischen Ursprungs, der die Erdatmosphäre durchquert und den Erdboden erreicht hat. Er besteht gewöhnlich überwiegend aus Silikatmineralen oder einer EisenNickel-Legierung. Da es sich fast immer um vielkörnige Mineralaggregate handelt, werden Meteoriten unabhängig von ihrer chemischen Zusammensetzung zu den Gesteinen gezählt. Die meisten Meteoriten sind Bruchstücke von Asteroiden und stammen aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter.

00000002

Dieser Meteroit ist ein Eisen-Nickel-Meteroit (siehe oben). Er wurde bereits angeschliffen und wurde geätzt.

00000006

Dieser Eisen-Nickel-Meteorit stammt aus MUONIONALUSTA. Er wurde bereits angeschliffen und geätzt.

00000008

Bei diesem Meteorit handelt es sich um einen Pallasit, welcher Brenham stammt.

00000009

Dieser Meteroit wurde in Afrika in der Bergoase Imilchil gefunden.

Dieser nachfolgende Stein ist ein schwarzer Tektit. Dieses Gestein ist irdischen Ursprungs und wurde beim Einschlag eines Meteoriten gebildet.

00000003

In meiner kleinen Sammlung befinden sich auch zwei Moldavite. Moldavit ist ein Mineral, welches durch den Einschlag eines Meteoriten entstanden ist. Dabei handelt es sich um den Meteoriten, welcher für die Entstehung des Nördlinger Ries in Bayern verantwortlich war. Die ‚weggeschleuderten‘ Moldavite sind größtenteils in Tschechien niedergegangen.

moldavit_14642046_1103103763078933_4848287028733168763_n

Nachfolgend könnt Ihr drei Präsentationen sehen, welche Material enthalten, welches während der bemannten Apollo-Missionen verwendet wurde. Während des Apollo-Programms als auch ein den anderen Programmen der NASA wurden von den Mitarbeitern dieser Behörde Teile der Fahrzeuge entnommen und sehr vielen bekannten Personen geschenkt. Damals wurde sehr viel verschenkt! Dadurch sind diese Sachen später auch in den Handel gekommen.

Bevor die Teile verschenkt wurden, wurden die Teile größenteils in Acrylkugeln gegoßen und als Briefbeschwerer etc. verwendet.

Diese streng limitierten Präsentationen sind ca. Checkkarten-groß

Dieses Artefakt stammt von der Apollo 12 Mission der NASA. Es enthält einen Teil der Folie, welches die Mondfähre des Raumschiffs ummandelte.

apollo12

Dieses Exemplar entstammt der Raumfähre, welche bei der Mondlandung verwendet wurde. Es handelt sich hierbei um die Mission Apollo 11 der Nasa.

apollo11

Hier sehr ihr ein weiteres Beispiel einer Präsentation, welche sich um die Apollo 11 – Mission dreht. Dieses Exemplar ist im Gegensatz zu den anderen Präsentationen etwas größer und im Querformat:

apollo11

Hierbei handelt es sich um eine Präsentation der Apollo 14 – Mission der Nasa. Bei dem Artefakt handelt es sich um ein Teil eines Verschlussstopfens, welche  zur ‚Abdichtung‘ der Raumkapsel dienten.

apollo14

Diese selbst gestaltete Umschlag enthält ein Teil der Folie, welche zur Ummantelung diente. Wie ihr sehen könnt, stammt es aus dem Gemeinschaftsprojekt der NASA sowie der russischen Weltraumbehörde. Dieser Umschlag wurde von Flugdirektoren, einem russischen Astronauten sowie einem Mitglied der amerikanischen Ersatzmannschaft signiert. Leider ist dessen Unterschrift nicht auf diesem Bild des Umschlages vorhanden, obwohl das Bild aktualisiert werden könnte.

multisigned_apollosojuz

Hier seht ihr Alexey Leonov während er das obige Cover signiert. Alexey Leonov ist der erste Mensch, der nur mit einer Rettungsleine verbunden, freischwebend im Weltall war! Er hat dies bei seinem Deutschland-Besuchs unterschrieben. Obwohl er auch via Post kostenlos signiert, war mir das Risiko zu groß, das Cover zu verlieren.

00000022

Bei diesem Cover handelt es sich um ein Briefcover, welches anlässlich des 25. Jährigen Jubiläums der Gründung der NASA an Bord des Spaceshuttle während dessen Mission STS-8 transportiert wurde. Diese Aktion wurde in Zusammenarbeit der NASA mit dem amerikanischen Postministerium realisiert.

Bei dieser Aktion wurden mehrere Hundert dieser Cover an Bord des Spaceshuttle Challenger transportiert. Wegen der hohen Anzahl der Cover ist dies günstig zu erwerben. Diese Cover ist ein ideales Geschenk für alle Raumfahrtbegeistete. Zusätzlich habe ich das Cover von zwei Astronauten dieser Mission signieren lassen.

cover_challenger

Anläßlich des 30 jährigens Bestehen der bemannten Raumfahrt wurden 12.000 Lesezeichen an Bord des Space-Shuttles Atlantis während der Mission STS-135 transportiert. Obwohl ich nur ein Autogramm des Flugdirektors David Korth wollte, hat dieser mir ein Exemplar dieses Lesezeichens kostenlos mitgeschickt.

00000016

Mithilfe dieses russischen ESA-Astronauten (Gennadi Padalka) verbrachte eine meiner ca. 100 Autogrammkarten mehrere Monate auf der Internationalen Raumstation. Dies wurde durch einen weltweit bekannten und sehr vertrauenswürdigen Händler ermöglicht.

Im Hintergrund kann man einen der Raumfrachter sehen, die im Notfall durch die Astronauten genutzt werden kann.

Prof. Kip Thorne, welche auf der Autogrammkarte abgebildet ist, ist ein ehemaliger Astrophysiker.

00000017

Die Briefmarke, welche auf diesem Cover ist, flog anläßlich des 25. jährigen Jahrestags der ersten Mondlandung an Bord eines Space Shuttles im Weltall. Zusätzlich wurde dieses Cover von dem damals verantwortlichen Flugdirektors Eugene Kranz signiert.

tribute_14516466_1096611803728129_6230802861030121619_n

Ich habe noch verschiedene andere Artefakte, welche ich nur noch fotografieren muss. Diese Präsentationen stammen aus dem Apollo- sowie aus dem Spaceshuttle-Programm der NASA. Teilweise sind diese auch schon eingerahmt.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: